10 bad habits, die deiner Haut dauerhaft schaden – Schnelle Hilfe mit APRICOT Hyaluron-Pads

Hyaluron-Pads

Wir haben 10 „bad habits“ zusammengetragen, also schlechte Angewohnheiten, die der Haut richtig schnell und auch dauerhaft schaden. Dabei geht es nicht um den ein oder anderen Tag ohne Sonnencreme. Oder das ein oder andere Glas Alkohol zu viel. Nein, es geht vielmehr um die immense Auswirkung von schlechten Angewohnheiten, wenn diese zur Regel werden. Deine Haut braucht Achtsamkeit und Pflege. Das ist gar nicht so leicht wie gedacht, denn dazu gehört einiges. Mit APRICOT Produkten ist es doch wieder leichter als gedacht, denn mit den super einfachen Hyaluron-Pads und Aloe Vera-Pads pflegst Du die Haut einfach und perfekt. Gib´ „schlechten Angewohnheiten“ keine Chance, Deine Haut anzugreifen. Und ganz ehrlich … die ein oder andere „dumme Angewohnheit“ haben wir doch alle. Und so manch´ schlechte Angewohnheit schätzen wir auch. Was wäre das Leben ohne Sonne, ohne Feiern mit Freunden mit kurzen schlaflosen Nächten? Und was wäre ein Home-Spa ohne ausgiebiges Entspannen in der Badewanne?

Was sich so positiv anhört, das tut tatsächlich unserer Seele gut. Nur auf die Haut kann das negativ wirken. „Kann“, muss aber nicht. Lese hier unsere Top-Tipps.

#1 Grimasse schneiden und Blinzeln

Langzeiteffekt: Stirnfalten, Zornesfalte, Augenfalten, Falten an den Mundwinkeln

Wir alle kennen es. Der Chef macht eine etwas unangenehme Bemerkung im Job und schon ertappen wir uns beim verziehen der Mundwinkel, also beim Grimasse schneiden. Unsere Reaktion ist nicht verbal, sondern die Mimik hat sich in Falten gelegt. Wir runzeln die Stirn, kneifen den Mund zusammen und die Zornesfalte wird tief wie ein Krater. Das geht gar nicht! Das ist perfekt, um langfristig im Gesicht Faltenbildung zu trainieren.

Genauso ist es, wenn man ohne Sonnenbrille unterwegs ist. Das ständige Blinzeln in der hellen Sonne lässt garantiert die Falten um die Augen viel früher entstehen. Genauso wie Stress mit ständig angespannter Augenpartie. Oder Lesen ohne Brille. Klar, dass die dünne Haut um die Augen herum sich nicht schnell genug von diesen schlechten Gewohnheiten erholen kann.

Wie kann man Abhilfe schaffen: 

  • Sonnenbrille & Lesebrille
  • Bei Stress bewusst eine kleine Auszeit zum Entspannen nehmen

Top-Tipp: die Augenpartie und Stirnpartie täglich richtig pflegen und die Krähenfüße, Fältchen und Falten schnell wieder „glattbügeln“. Hyaluron-Pads sind schnell aufgelegt, man kann sie sogar über Nacht tragen. Mit dem Hyaluron saugt sich die Haut richtig voll und füllt Falten von innen heraus auf.

#2 Zu langes Baden

Langzeiteffekt: trockene Haut, Falten im Gesicht, an Hals, am Dekolleté, am Handrücken

Wir lieben lange und ausgiebige Bäder und möchten NICHT auf dieses Wohlfühlerlebnis verzichten. Klar, ausgedehnte Sessions in der Badewanne schaden der Haut. Es trocknet die Haut aus und entzieht Feuchtigkeit. Wasser ist bei zu langem Kontakt unser Beauty-Feind.

Die gute Nachricht ist: mit dem Wundermittel Hyaluron lässt sich Feuchtigkeit in der Haut auch schnell wieder aufbauen. Hyaluron bindet Feuchtigkeit in der Haut. Es ist in der Haut das Molekül, das sich wie ein Schwamm mit Wasser vollsaugt. Wir können also mit gutem Gewissen weiter lange Badesessions genießen, wenn wir danach die Haut richtig pflegen:

  • Viel Feuchtigkeit-Cremes auf den Body
  • Hyaluron-Pads auf die zarten Hautpartien im Gesicht, am Hals und auf das Dekolleté

Top-Tipp: die APRICOT Hyaluron-Pads gibt es in der passenden Kontur für Stirn, Augen, Mund, Hals, Dekolleté und Handrücken.

#3 Alkohol

Langzeiteffekt: trockene, spröde, fahle Haut, feine Linien, sichtbar Poren

Der kleine Umtrunk im Job, um auf den Geburtstag anzustoßen? Das „Radler“ im Biergarten? Der Rotwein beim Italiener, das kleine Glas Weißwein letztens zum Fisch …? Jedes Glas für sich ist sicher kein Problem. Dachte ich auch. Nur, es summiert sich und das Ergebnis ist eine sprödere Haut. Schon einmal vom „Dry January“ gehört? Was Fasten beim Essen ist, das ist der „trockene Januar“ als Verzicht auf Alkohol. Einen ganzen Monat können sich Haut, Leber und Nervenbahnen vom Giftstoff Alkohol erholen. Das Ergebnis ist schnell sichtbar:

  • Die Haut wird schöner und frischer
  • Andere körperliche Probleme bessern sich (Rosacea-Schübe, Akne, große Poren)

Unser Top-Tipp: als schnelle Hilfe für die Haut eignen sich die Hyaluron-Pads. Man kann sie sogar vorher im Kühlschrank kühlen, das hilft gegen manchmal geschwollene Augen. Das Hyaluron polstert sichtbar schnell feine Linien wieder auf.

#4 Sommerregeln nicht beachtet

Apricot_Beauty__Hyaluron_Pads

Langzeiteffekt: dehydrierte Haut, geschädigte Hautpartie, „übersonnte“ trockene Haut, Lederhaut

Schöne, sonnenbraune Haut ist das Ergebnis perfekter Hautpflege im Sommer. Viel Sonne führt schnell zu schöner Sonnenbräune? Denkfehler. Denn die sensible Haut braucht vor allem UV-Schutz und sie benötigt mehr Feuchtigkeit, weil die trockene Luft Feuchtigkeit entzieht. Erst durch Sonne und ganz viel Pflege entwickelt sich wunderschöne Sonnenbräune:

  • Sonnenschutz rechtzeitig auftragen und immer wieder erneuern, zum Beispiel beim Baden
  • Zu viel und zu wenig, beides ist nicht gut. Wichtig ist ein homogener Schutzfilm, auch an Ohren oder im Nacken
  • Sonnenschutz ist besser als geschädigte Haut.

Unser Top-Tipp: „Sonnenbaden“ vermeiden, die Haut mit Aloe Vera und  Hyaluron glatt und widerstandsfähig halten. Aloe Vera hilft auch gut, um einen Sonnenbrand auszuheilen. Das Pad vorher in den Kühlschrank legen, das kühlt gleichzeitig bei geröteter Haut.

#5 Auf Umweltbelastungen pfeifst Du?

Langzeiteffekt: vorzeitige Hautalterung, Feuchtigkeitsmangel

Die Frage ist ja, will ich mich von allem zurückziehen und meine Haut perfekt schützen? Oder will ich das Leben voll genießen und mich besser gegen Umwelteinflüssen wappnen? Wir können uns nun ´mal gewissen Einflüssen nicht entziehen. Das sind die Gefahrenquellen für die Haut:

  • Digitaler Smog“: Bildschirme, Tablets oder Smartphones sind belastend durch „Blaues Licht“
  • Luftschadstoffe durch Verkehr, Feinstaub, durch Reinigungsprodukte oder durch Rückstände in der Kleidung

Unser Top-Tipp: wenn wir die Belastung nicht vermeiden können, dann müssen wir als Ausgleich die Haut noch achtsamer pflegen. Mit Hyaluron-Pads und Aloe Vera-Pads kannst Du die Haut re-hydrieren, also wieder Feuchtigkeit zuführen. Aloe Vera ist ein Naturwirkstoff, der die Regeneration Deiner Haut unterstützt. So kannst Du wirksam negative Umwelteinflüsse ausgleichen.

#6 Rauchen

Langzeiteffekt: frühzeitige Faltenbildung, Kräusellippen, schlechte Durchblutung

Es ist kein Geheimnis, dass diese Angewohnheit sehr früh schon Falten verursacht. Bei langjährigem Zigarettenkonsum kann es zu tiefer Furchenbildung kommen. Außerdem zeigen sich die „Kräusellippen“ sehr deutlich. Das ist der Anfang der sichtbaren Auswirkungen. Was nicht sichtbar ist, das ist die mangelnde Versorgung mit Nährstoffen von innen. Die schwächere Blutversorgung führt dazu, dass sich die Haut nicht mehr regenerieren kann. Was hilft am Besten? Klar, aufhören … wenn es nur so einfach wäre.

Unser Top-Tipp: die zarten Hautpartien, die zuerst zu Faltenbildung neigen, von außen noch viel besser pflegen. Unterstütze Augenpartie und Mundpartie wirksam mit den speziell dafür ausgeformten Hyaluron-Pads. Gönne Dir das praktische Abo von Lippen-Pads für eine lange, regelmäßige Pflege.

#7 Sport ist Mord? … manchmal schon, für die Haut

Langzeiteffekt: „Läufergesicht“ mit dehydrierter Haut, Falten an Augen, Hals, Dekolleté

Die Antwort auf diese Frage ist: zu viel ist nicht gut, zu wenig ist nicht gut. Wer übermäßig trainiert, zu viel läuft und sich dabei auch noch ungesund ernährt, der kann bei der Faltenbildung zusehen. Man vermutet, dass bei übertriebenem Sport Kollagen abgebaut wird. Das soll das sogenannte müde „Läufergesicht“ erklären. Deshalb

  • Moderat Sport betreiben
  • Nach dem Schwitzen auf Hautpflege achten

Unser Top-Tipp: nach schweißtreibenden Sporteinheiten duschen und anschließend die Haut richtig mit wertvollen Stoffen gegen Faltenbildung versorgen. Hyaluron hat sich als Wundermittel gegen Faltenbildung erwiesen. Und Aloe Vera hilft der Haut, sich optimal zu regenerieren. Deshalb setzt APRICOT-beauty bei seinen Pads auf  diese beiden Inhaltsstoffe.

#8 Essen was gefällt?

Langzeiteffekt: schlechtes Hautbild, vorzeitige Faltenbildung, Augenfalten, schlaffes Dekolleté, Falten am Hals

Es ist keine neue Weisheit, dass Essen das Hautbild und die Hautalterung beeinflusst. Gesundes, wertvolles Essen ist reich an guten Inhaltsstoffen. Eine Mangelernährung  verursacht Falten und Risse.

Unser Top-Tipp: führe Deiner Haut auch „Nahrung von außen“ zu. Mit den Hyaluron-Pads lässt sich Hyaluron schnell dort deponieren, wo es gebraucht wird. An den zarten, empfindsamen Hautpartien um die Augen, den Mund, den Hals und das Dekolleté.

#9 Zu wenig Schlaf

Langzeiteffekt: fahle Haut, Faltenbildung, Schlaflinien, Knitterfalten am Dekolleté

Der Begriff „Schönheitsschlaf“ hat seine Berechtigung. Im Schlaf regeneriert sich der gesamte Körper, Schäden an Zellen werden repariert und bei ausreichend Schlaf wacht man magisch erholt und frisch auf.

Achtung,  es gibt etwas, das können auch begnadete Langschläfer nicht verhindern: Schlaflinien. Beim Schlafen in Seitenlage bilden sich am Dekolleté „Knitterfalten“.

Unser Top-Tipp: unterstütze in Phasen von weniger Schlaf die Regeneration der Haut mit den APRICOT Aloe Vera Pads. Und was kannst Du gegen die Schlaffalten und Knitterfalten am Dekolleté machen? Ganz einfach: über  Nacht ein Dekolleté-Pad auflegen. So einfach kann es sein.

#10 Feiern ohne Abschminken

Langzeiteffekt: unreine Haut, Faltenbildung durch Dehydrierung

Oh je, der Morgen danach … furchterregend, wenn Du Dich am Vorabend nicht abgeschminkt hast. Statt ohne den Gang ans Waschbecken direkt ins Bett zu fallen, solltest Du Dich kurz abschminken. Andernfalls sind die Poren der Haut verstopft, die Haut entwickelt Pickel, die Hautbarriere wird geschwächt und die Haut dehydriert.

Wenn Du öfters lange unterwegs bist, dann lege Dir ein paar Abschminktücher neben das Bett. Das ist besser als nichts tun.

Unser Top-Tipp: am Tag danach mangelnde Zuwendung vom Vortag wieder ausgleichen. Lege pflegende Hyaluron-Pads und Aloe Vera Pads auf. Gerade müde Augen werden mit den Hyaluron Augen-Pads schnell wieder munter.

Fazit

Wir müssen (und wollen) keine Engel werden, wir dürfen weiter Spaß haben. Und wir dürfen uns die ein oder andere kleine Sünde erlauben. Das Leben ist schließlich da, um es zu genießen! APRICOT hat die Wunderwaffe gegen vorzeitige Faltenbildung und Hautalterung: die Naturwirkstoffe Hyaluron und Aloe Vera, modern und praktisch als Hyaluron-Pad oder Aloe Vera-Pad.

Kleine Sünden „ja gerne“. Und genau deshalb ist es nie zu früh, um mit der richtigen Hautpflege zu beginnen! Das APRICOT-Team wünscht Dir viel Spaß bei allem!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

APRICOT verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.